2m Simplex-Gateway für SVXLink (Echolink)

  • Allgemeine Daten
  • Beschreibung Transceiver
  • Beschreibung DTMF-Steuerung
  • Beschreibung 2m Controller
  • Beschreibung LC-Display
  • Beschreibung Kühlkonzept
  • Beschreibung Notabschaltung
  • Die Frontansicht des 2m-Moduls

    Bestückt ist das 2m-Modul mit einem Yaesu FT-7800, einem robusten "Arbeitstier". Der Kühlkörper des Transceivers ist zusätzlich zur eingebauten Temperaturüberwachung noch mit einem externen Temperatursensor bestückt, der, falls der TRX zu warm werden sollte, die PTT-Leitung auftrennt und ein weiteres Senden verhindert. Kühlt der Gehäuselüfter den TRX wieder ab, wird die PTT-Leitung wieder zugeschaltet. Da der Yaesu für eine Leistung von 50 Watt HF ausgelegt ist und seinerseits über eine aktive Kühlung verfügt, sollte eine Überhitzung im 5 Watt Betrieb allerdings nicht auftreten.
    Eine eingebaute DTMF-Steuerung lässt eine Fernsteuerung bis hin zum Reset des Banana-Pi zu.
    Anschlüsse an der Frontplatte: Spannungsversorgung (13,8V) mit eingebautem Überspannungsschutz, 9 pol. D-Sub-Anschluss für das BuS-Modul (NF in und out, PTT, Squelch, Bus-Leitung), 15 pol. D-Sub-Anschluss für das FT-7800-Mikrofon sowie einen externen Lautsprecher, 15 pol. D-Sub-Anschluss für die Programmierung des 2m-Controlers, N-Buchse zum Anschluss der Antenne.

    Die Innenansicht des 2m-Moduls

    Die einzelnen Komponenten von links nach rechts: UKW-TRX Yaesu FT-7800, rechts daneben sind zwei Eurokarten übereinander geschraubt: unten die DTMF-Steuerung und darüber der Controler des 2m-Moduls. An der Rückwand ist die kleine 25-Watt-Endstufe montiert.


    nach oben


    Allgemeine Daten

    QRG 145.2375 MHz Simplex
    Transceiver Yaesu FT-7800
    CTCSS RX: ohne - TX: 88,5 Hz (so kann auf der QRG DB0HAS-L gezielt gehört werden)
    DTMF 4-Kanal DTMF-Dekoder von CS Technology
    Antenne: Diamond X-50 (4,5 / 7,2 dBI), ca. 13m über Grund, ca. 260m NN
    QTH: Zeil am Main, JO50ha, ca. 260m ü NN
    Status: Callzuteilung durch die BnetzA am 21.04.2010
    Controller Atmel-Relais-Steuerung made by DK5TRB


    nach oben


    Beschreibung


    Transceiver
    Als TRX für das Simplex-Gateway wird ein Yaesu FT-7800 verwendet. Der TRX ist robust, hat einen guten RX und bleibt bei 5 Watt Sendeleisung auch relativ kühl. Thermische Überlastung des Transceivers sind so nicht zu erwarten, trotzdem wird er diesbezüglich überwacht, durch einen externen Lüfter gekühlt und der TX wird abgeschaltet, wenn eine bestimmte Temperatur überschritten ist.




    nach oben


    DTMF-Steuerung
    Als DTMF-Steuerung wird eine 4-Kanal-Platine von CS Technology eingesetzt. Folgende Funktionen können damit ferngesteuert durchgefürt werden:

  • Tune-Funktion (TX für 20 Sekunden tasten)
  • PTT auftrennen (TX abschalten)
  • AUX
  • Reset des 2m Controllers
  • Reset des BuS-Moduls


  • nach oben


    Controler im 2m-Modul
    Ein ATMega32 besitzt die Steuerhoheit über das 2m-Modul. Er übernimmt folgende Funktionen:

  • Lüftersteuerung
  • TX-Sicherheitsabschaltung bei Überschreitung der max. zulässigen Temperatur
  • TX-Sicherheitsabschaltung bei Überschreiten von 20 min TX-Zeit
  • Steuerung des LC-Displays
  • Ablaufsteuerung

  • Die Software für den Controller ist von Thomas, DK5TRB, entwickelt worden. Am Controller ist ein LC-Modul angeschlossen, das die verschiedenen Betriebszustände darstellt:

  • Anzeige des Betriebszustandes (RX, TX, Tune, DTMF-RX, Standby)
  • Anzeige von Kühlkörpertemperatur des TRX, Innentemperatur des Gehäuses, Umgebungstemperatur
  • Lüfter ein (in Abhängigkeit zur Differenz Kühlkörper- bzw. Umgebungstemperatur




  • nach oben


    Besonderheiten


    LC-Display
    Ein hintergrundbeleuchtetes (abschaltbar) LC-Display (2x16 Zeichen) zeigt den akutellen Status an:

  • TRX-Status (Standby, TX, RX)
  • Anzeige der Kühlkörpertemperatur, Innentemperatur des Gehäuses sowie Umgebungstemperatur des Gehäuses
  • Anzeige der TRX- sowie der Kühlkörpertemperatur der PA
  • Anzeige Temperaturalarm
  • Anzeige wenn Lüfter an
  • Anzeige falls TX-Abschaltung aktiviert ist
  • Anzeige falls Tune-Funktion aktiviert ist



  • nach oben


    Kühlkonzept
    Drei Sensoren messen jeweils die Kühlkörpertemperatur, Gehäuse-Innentemperatur sowie Gehäuse-Umgebungstemperatur. Aus den Deltas ermittelt der Controller, wie sinnvoll es ist, die Gehäusekühlung zuzuschalten. So ist bei niedrigen Umgebungstemperaturen der Lüfter länger aus, weil das Gehäuse leichter "von alleine" abkühlen kann. Bei hohen Umgebungstemperaturen ist der passive Kühleffekt geringer, daher schaltet der Lüfter dann schon bei einem kleineren Delta ein. Bei Erreichen eines Absolutwertes am Kühlkörper des TRX wird die PTT-Leitung aufgetrennt und der Kühlkörper zwangsgekühlt, bis diese Absolut-Temperatur wieder deutlich unterschritten ist.



    Notabschaltung
    Das Relais kann per 600 Ohm angerufen werden und mittels DTMF-Kommando komplett stromlos geschaltet werden.


    nach oben